Hunter x Hunter ist schon immer einer meiner Lieblingsanimes gewesen (Fun Fact: Im Japanischen gibt es eigentlich kein Plural) und weil ich nicht nur 0815-Motive basteln wollte, habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht, nämlich das Logo von Hunter x Hunter. Natürlich werden noch weitere von Hunter x Hunter folgen (unter anderem mein Lieblingscharakter Hisoka *.*), aber das ist mal der Startschuss gewesen.

Das Logo von Hunter x Hunter

Das war vielleicht ein Spektakel und hat mich viele Arbeitsstunden gekostet. Erstmal musste ich herausfinden, wie groß das Bild wird. Ich dachte anfangs, dass ich nur vier zusammensteckbare Platten brauche und dass das schnell geht. Am Schluss habe ich sechs gebraucht und war froh, als ich fertig war. *lacht*

Womit ich schon zu Beginn eher unzufrieden war und immer noch bin, sind die wenigen Rottöne von Hama. Ich habe zwar das transparente Rot mit Glitzer genommen und das normale Rot zum Umranden, aber das normale Rot für die Füllung und ein dunkles Rot für den Rand wären viel besser gewesen, um die farblichen Abstufungen herauszuarbeiten und die Maulbeerfarbe war mir dann wiederum ZU dunkel…

Das erste größere Hindernis war das unten gespiegelte „N“, das sollte ja schön und ansprechend aussehen, aber es hat echt lange gedauert, bis ich den Dreh raus hatte, wieviele gelbe und orangene Perlen ich brauchte und wie sie in der Diagonale angeordnet sein sollten.

Das Logo von Hunter x Hunter in Arbeit. Da war ich noch sehr optimistisch, dass es schnell gehen würde. *lacht laut*

Dann kam als nächstes Problem das grüne X, das ja so ein bisschen in die Buchstaben reingeht. So weit, so gut war alles fertig, aber dann ist mir eine entscheidende Sache aufgefallen: Wenn ich das Ganze bügele, ist es ja gespiegelt… Ich bevorzuge bei Bügelperlen nämlich immer die nicht gebügelte Seite. Ja richtig. Ich war bis zu Buchstabe „E“ gekommen, nur um festzustellen, dass ich das Logo noch hätte spiegeln müssen…

Also habe ich „schnell“ alle Perlen neu angeordnet, um zur nächste Baustelle zu kommen, nämlich den Buchstaben „R“. Auch hier war vor allem wieder die Proportionalität der diagonalen Perlen gefragt. Der obere weiße Schriftzug ging dann bis auf „N“ und „R“ (immer ans Spiegeln denken!) sehr flott. Ich hab mir übrigens einen Spiegel als Hilfe genommen, damit ich genau sehe, wie die Buchstaben angeordnet sein müssen; der rot-orange-gelbe Farbverlauf muss dabei als erstes zu sehen sein und darunter der weiße Schriftzug.

Nachdem ich festgestellt hatte, dass es gespiegelt werden muss, musste ich das Ganze neu anordnen. Dazu habe ich das Logo gespiegelt und zwar mit der bunten, eigentlich gespiegelten Seite zuerst.
So sieht es gespiegelt aus. Ich muss mir selbst noch dringend eine Vorlage für weitere Bestellungen erstellen. :’D

Nachher:

Das fertige Logo. Der erste Versuch war wirklich ein Kampf, aber dafür liebe ich es umso mehr. <3

Hisoka und sein Huntername Hyskoa

Wie versprochen folgt umgehend Hisokas Huntername „Hyskoa“. Ich weiß, dass es zumindest vor vielen Jahren noch sehr schwer war, überhaupt irgendwie an Merchandise von Hunter x Hunter zu kommen, geschweige denn von Hisoka. Wer mich noch aus meinen Tumblr-Zeiten kennt, weiß, dass ich ein bisschen besessen von Hisoka bin… 😉 Und nicht nur ich, sondern viele andere natürlich auch und dieses Verlangen möchte ich natürlich gerne bedienen.

Ich werde selbstverständlich auch noch Hisoka selbst als Bügelperlenbilder zusammenstecken (ich habe es dabei vor allem auf eine Chibi-Version von ihm abgesehen), aber am schnellsten und einfachsten ging jetzt erstmal sein Huntername. Inspiriert wurde ich dabei von einer Standfigur, die ich mal von ihm gekauft habe (nur Original natürlich!).

Hisokas Huntername in Arbeit. Die einzige Farbe, die ich perfekt für ihn fand, war Neonpink.
Diesmal habe ich (fast) sofort dran gedacht, die Buchstaben zu spiegeln. *lacht laut*
Der fertige Name zusammen mit der originalen
Standfigur von Hisoka.
Hier nochmal beide Produkte zusammen mit der Standfigur.